09.09.2022
Kategorie: Startseite
Von: Simone Schnipp/eingestellt von S. Jaqui

Einladung der Fach- und Koordinierungsstelle „Demokratie leben!“: #offengeht – Interkulturelle Woche in Kusel


Wir alle wollen Teil einer Gemeinschaft sein, wollen als Persönlichkeit akzeptiert und in unserer Lebensweise respektiert werden. Also warum diesen Anspruch nicht nur für uns selbst, sondern für alle Menschen, die hier bei uns in Kusel und Drumherum leben, Realität werden lassen.

Offen geht, wenn wir uns zusammentun und uns auf unsere Gemeinsamkeiten konzentrieren, Unterschiede akzeptieren und diese als Stärke einer vielfältigen Gesellschaft nutzen.

Vom 25. September bis 2. Oktober 2021 findet bundesweit die Interkulturelle Woche statt.
Unter dem Motto „#offengeht" setzen Engagierte an vielen Orten ein starkes Zeichen für eine tolerante und offene Gesellschaft und positionieren sich zu aktuellen politischen und gesellschaftlich wichtigen Themen im Bereich von Flucht, Integration und gesellschaftlichem Zusammenhalt.

Auch in Kusel gibt es in dieser Woche ein kleines Programm, das von verschiedenen Trägern, Vereinen und Institutionen auf die Beine gestellt wurde und ebenfalls ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt setzen möchte.

Los geht es am Samstag, 24.09. um 10 Uhr mit dem Auftakt der interkulturellen Woche in Form eines lockeren Come together am und bei schlechtem Wetter im Atelier der Künstlerin Caro Parsons in Kusel. Es gibt Waffeln, leckere Cocktails und hoffentlich viele gute Gespräche. Wir werden Flyer in der Fußgängerzone verteilen und Sie alle können sehr gerne vorbeikommen.

Dann folgt in der Woche drauf ein vielfältiges Programm mit Einzelveranstaltungen, die von verschiedenen Institutionen und Vereinen angeboten werden. Mit dabei sind unter anderem:

·         der Kreischorverband mit einem Musikprojekt für jedermann und jede Frau in Glan-Münchweiler, welches sich am 2. Oktober beim Abschluss der Woche präsentieren wird

·         das CJD-Mehrgenerationenhaus in der Tuchfabrik Kusel mit täglich wechselndem Mittagstich rund um die Welt

·         das Interkulturelle Atelier als Kooperationsprojekt der Migrationsberatung des DRK Kreisverband Kusel, dem CJD-Mehrgenerationenhaus, dem CJD-Jugendmigrationsdienst und der Beratung AfA des Diakonischen Werkes der Pfalz

·         einem Diskussions- und Vortragsabend mit Autorin Mo Assumang der Fachstelle „Demokratie leben!“ und der Kontaktstelle Holler in der Protestantischen Stadtkirche Kusel

·         das Interkulturelle Kompetenzzentrum RLP (IKOKU) mit einer Stadt-Ralley für Kinder und Jugendliche

·         der SV Haschbach mit seinem Fußball der Kulturen für Kinder und ihre Familien

·         die Migrationsberatung des DRK Kreisverband Kusel mit einem Denkanstoß zur Wunderwelt der Sprache und welche Missverständnisse bei der kulturellen Verständigung entstehen können

Am Sonntag, 2. Oktober ist die Woche dann schon vorbei und wir schließen mit einer Offenen Bühne im Innenhof der Tuchfabriken in Kusel ab. Unter dem Motto „Was immer Ihr uns zeigen wollt!“ sind alle Talente eingeladen, Ihr musikalisches, schauspielerisches, literarisches oder sonstiges Talent auf die Bühne zu bringen.

Die Woche ist eine gemeinsame Initiative aller beteiligten Partner*innen. Die Partnerschaft für Demokratie mit ihrer Fach- und Koordinierungsstelle im CJD-Saarland/Pfalz hat die Entstehung des Programms koordiniert und die Kosten für Flyer, Plakate und Banner und einen Großteil der Öffentlichkeitsarbeit übernommen.

Wir freuen uns über jede und jeden, der kommt, sich interessiert und mit uns ins Gespräch über das kommt, was in unserer Gesellschaft aktuell Thema ist.

Zum Hintergrund der Interkulturellen Wochen als bundesweites Projekt:
Die bundesweit jährlich stattfindende Interkulturelle Woche (IKW) ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. Sie findet seit 1975 Ende September statt und wird von Kirchen, Kommunen, Wohlfahrtsverbänden, Gewerkschaften, Integrationsbeiräten und -beauftragten, Migrantenorganisationen, Religionsgemeinschaften und Initiativgruppen unterstützt und mitgetragen. In mehr als 500 Städten und Gemeinden werden rund 5.000 Veranstaltungen durchgeführt.

- beigefügte Dateien (Plakat und Flyer) auch unten als Dateianhang -

---------------------

Simone Schnipp

Koordinatorin Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Kusel/

Fach- und Koordinierungsstelle „Demokratie leben!“

Mobil: 0170.9233555

Mail: simone.schnipp@cjd-rlp-mitte.de

 

 

jubiläum

 

 

CJD Wolfstein

Am Ring 24

67752 Wolfstein

www.toleranter-kreis-kusel.de

www.cjd-rheinland-pfalz-mitte.de

 

------------

  

Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands

gemeinnütziger e. V. (CJD)

Vereinsregister Berlin Nr. 30118 B

Vorstand: Oliver Stier, Herwarth von Plate

 

CJD_Slogan_E-Mail_Signatur

 

 

BMFSFJ_DL_mitFoerderzusatz