18.04.2014
Kategorie: Startseite, Informatik, Fahrtenberichte
Von: Heidrun Gesner

Girls` Day in Birkenfeld - "Girls just wonna have fun" ...


... so fuhren die Schülerinnen der 9.Jahrgangsstufe in Begleitung von Herrn Strasser und Frau Conrad-Gesner zum Girls` Day auf den Umwelt-Campus in Birkenfeld. Und Spaß hatten sie wirklich!

Nach Lust und Laune konnte dort Robotern das Laufen beigebracht, der Rhythmus des Algorithmus entdeckt oder im Chemielabor untersucht werden, was die Paprika rot und den Spinat grün macht. Insgesamt standen v.a. das Mikroskopieren und das Durchführen chemischer Experimente hoch im Kurs bei den Mädchen. Und bereitwillig ließen sie sich zunächst einmal über die Schutzbestimmungen im Labor ausführlich unterrichten. So waren wir uns sicher, dass - zumindest an diesem Tag - aus dem Spaß kein Ernst wurde.

Einige hatten die Möglichkeit, bei den Medieninformatikern hinter die Kulissen eines Fotostudios zu blicken. Vielleicht mag dabei auch so manch eine ihre zukünftige Karriere gesehen haben - sei es vor oder hinter der Kamera  ;-)

Bei einem leckeren Mittagessen in der Mensa konnte man sich mit den Mitschülerinnen über das gerade Erlebte austauschen und auch mit den freundlichen Dozentinnen und Dozenten interessante Fachgespräche führen. Nach der Pause ging`s dann weiter. Und die Gruppen, die morgens flott gearbeitet hatten, wurden dann noch durch die Unigebäude geführt.

Am Nachmittag ging es dann nach der Verabschiedung wieder Richtung Heimat, und es ist zu vermuten (oder zumindest zu hoffen), dass die ein oder andere Schülerin nun eine klarere Vorstellung von ihrem zukünftigen Beruf hat.

Aber die Jungs sollten ja auch nicht vernachlässigt werden. So fuhr Dr.Cassel mit ihnen zur Fachhochschule nach Kaiserslautern. Im Löt-Workshop lernten sie viel Wissenswertes über die Elektrotechnik, was der Unterschied zwischen Anode und Kathode ist, wie man - ohne dabei Unfug anzustellen - lötet und vieles mehr.

Ebenso standen eine Laborführung zu Erdbau, Straßenbau und Hydromechanik auf dem Programm, bevor es mit "Virtual Design" weiterging. Auch hier legte man vor Ort - wie bei den Mädchen - großen Wert auf praktisches Arbeiten. Noch am nächsten Tag war den Jungs anzumerken, wie gelungen sie diese Veranstaltung fanden. Und Begriffe wie "Platine", Transistor", "Leuchtiode" und "Kondensator" sind nun in den aktiven Wortschatz übergegangen.

Zum Schluss soll noch angemerkt werden, dass die beiden Ausflüge nur zwei weitere Bausteine bei unseren Bemühungen sind, unsere Schüler auf die Arbeitswelt vorzubereiten.  Und Spaß hat es den Schülerinnen und Schülern und den begleitenden Lehrern auf alle Fälle gemacht.