21.08.2018
Kategorie: Chemie, Startseite
Von: Frau Reinhold-Schmidt

Superfood: Mikroalge! Lebensmittelanalytik unter Einbindung digitaler Medien


Superfood ist ein Marketingbegriff, der Lebensmittel mit angeblichen Gesundheitsvorteilen beschreibt. Auch die Mikroalge Chlorella vulgaris wird von einer Reihe von Herstellern von Nahrungsergänzungsmitteln als Alge mit Superkräften angepriesen.

Im Schülerlabor des Fachbereichs Chemie der TU Kaiserslautern konnte der Leistungskurs 13Ch1 im Rahmen einer Exkursion am 10.08.2018 durch lebensmittelanalytische Experimente und unterstützt durch digitale Medien überprüfen, ob diese Versprechungen gehalten werden können.

Die Schülerinnen und Schüler konnten an diesem Tag photometrische und kolorimetrische Bestimmungen des Proteingehaltes in Chlorella durchführen, durch Dünnschichtchromatographie die Zusammensetzung von Chlorella untersuchen sowie mit Hilfe eines Modellexperiments prüfen, ob Chlorella tatsächlich als Schwermetallausleiter fungiert. Die Messungen ergaben, dass der Proteingehalt des Produkts den Herstellerangaben entspricht und insbesondere essentielle Aminosäuren zumindest in unterschiedlichen Konzentrationen enthalten sind. Die Körpertemperatur reicht allerdings nicht für die entgiftenden chemischen Reaktionen im Körper aus.

Durch die spannende Aufbereitung der Thematik und den experimentellen Schwerpunkt der Exkursion kam an diesem Tag sicher keine Langweile auf und die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß dabei Methoden kennenzulernen, die so im Chemieunterricht nicht durchgeführt werden können.

LK13Ch1, RS