27.02.2020
Kategorie: Musik, Startseite, Presseschau
Von: eingestellt von S. Jaqui

Bläserklassen erhielten neue Instrumente


Förderverein investiert 15.000 Euro für Musikunterricht

Kusel. Bei der Schulanmeldung im Gymnasium Kusel können die Schüler/innen entscheiden, ob sie für zwei Jahre (Klasse 5 und 6) im Rahmen des Projekts Bläserklasse ein Blasinstrument erlernen wollen. Der Musikunterricht in den zwei Jahren konzentriert sich auf das Erlernen des Instruments und das gemeinsame Einüben von Musikstücken mit der gesamten Klasse und damit mit allen Instrumenten (Querflöte, Posaune, Trompete, Saxophon, Klarinette, Tuba und Euphonium). Die Schüler/innen haben eine Stunde mehr Unterricht als normal in der Klassenstufe üblich. In dieser Stunde werden sie von einem Musiklehrer der Musikschule Kuseler Musikantenland in Kleingruppen mit „ihrem“ Instrument unterrichtet. Allgemein wird von Schüler/innen der Bläserklasse und deren Eltern berichtet, dass durch das gemeinsame Üben und Auftreten im Klassenverband eine sehr guter Klassenzusammenhalt entsteht. Auch nach Beendigung der Bläserklasse in Jahrgangsstufe 6 kann das musikalische Engagement in der Schule weitergehen: ab Klasse 7 können die Schüler/innen mit ihrer musikalischen Vorbildung in die Big Band Zwo einsteigen und ab Klasse 9 kann in die Big Band gewechselt werden.
Raquel Cristobal-Ramos und Christoph Justinger sind die beiden Lehrer, die das Bläserklassen-Projekt durchführen. Es gibt im Moment in den beiden Jahrgangsstufen 5 und 6 insgesamt über 80 Schüler/innen, die in den Bläserklassen unterrichtet werden. Am 26. Februar beginnt die Schulanmeldung für das Schuljahr 2020/21, in dem sich wieder für eine Teilnahme am Projekt Bläserklasse entschieden werden kann.
Der Förderverein des SGK schultert die organisatorische und finanzielle Abwicklung des Projekts Bläserklasse. Die Teilnahme an der Bläserklasse kostet einen monatlichen Beitrag (31 Euro) für jedes Kind. In diesem Betrag ist die Leihgebühr des Instrumentes, der Kleingruppen-Unterricht durch Lehrer der Musikschule und die meisten Notenkäufe enthalten.
Da die Bläserklassen im Siebenpfeiffer-Gymnasium in den letzten Jahren einen immer größeren Zulauf erfahren haben, haben für das Schuljahr 2019/2020 Instrumente gefehlt. Der Förderverein hat deshalb 15 neue Instrumente im Wert von ca. 15.000 Euro angeschafft, um sie den Schüler/innen der Bläserklasse zur Verfügung zu stellen.
Ebenfalls wurden vom Förderverein in der Vergangenheit auch Familien, die sich den Beitrag für die Teilnahme an der Bläserklasse nicht leisten konnten, anteilig unterstützt.
Der Förderverein unterstützt darüber hinaus natürlich auch weitere Projekte an der Schule und freut sich über Spenden bzw. über eine Mitgliedschaft . (ps)

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Wochenblattes)

Quelle

Ausgabe SÜWE - Wochenblatt Kusel - Nr. 33
Datum Donnerstag, den 27. Februar 2020
Seite 05