02.12.2019
Kategorie: Biologie, Startseite, Siebenpfeiffer-Tage
Von: Peter Lang/eingestellt von S. Jaqui

7. Klassen am 1. Siebenpfeiffer-Tag: Klasse Natur - Mikroplastik und Plastikmüll


Am ersten Verfügungstag beschäftigten sich die 7. Klassen mit dem Thema Mikroplastik.

Zum Einstieg sahen sich die Schüler den Film „Der Plastik Fluch“ Planet Erde an, der eindringlich aufzeigte, welchen Kreislauf kleinste Plastikpartikel durchlaufen, bis sie als Bestandteile von Shampoo, Duschgels…..etc. über das Meerwasser und die Fische in den menschlichen Körper gelangen. Auch wurde erschreckend deutlich gemacht, wie die Verwendung von Plastikmüll die Weltmeere belastet. Nach einer kurzen Zusammenfassung der Inhalte des gezeigten Films und Herausarbeiten von Zielen zur Vermeidung des Plastikmülls versuchten die Schüler aus mitgebrachtem Plastikmüll wiederverwertbare Gegenstände herzustellen. Im Blickpunkt stand die Herstellung eines Geldbeutels aus einem Tetrapack, was einige künstlerische Fähigkeiten erforderte. Außerdem wurde begonnen, aus Toilettenpapierröllchen einen Adventskalender herzustellen.

Andere bauten aus alten Plastikflaschen und Holzmaterial ein Insektenhotel.
Einige Schüler aus den drei Klassen bauten mit Herrn Lantz ein Kunstwerk aus Müllbestandteilen. Nach der Bastelarbeit, die einige Zeit in Anspruch nahm, wurde aus einem Kosmetikprodukt die Peeling Körnchen herausgewaschen und die Mikroplastikkörnchen wurden gezählt und auf den Gesamtinhalt hochgerechnet.

Danach gingen die Gruppen, soweit sie die vorherigen Arbeiten erledigt wurden, zum Herstellen eines mikroplastikfreien Peelings. Dabei wurden aus Kokosfett, Olivenöl, Zucker, Zitronen, Salz, ….verschiedene Peelings ohne Mikroplastik hergestellt.

Zum Abschluss des Tages ging jede Klasse zu einem gemeinsamen Frühstück aus gesunden Produkten über.