21.03.2021
Kategorie: Deutsch, Startseite, Wettbewerbe
Von: Oliver Klaßen/eingestellt von S. Jaqui

Bundesweiter Vorlesewettbewerb: Digitaler Regionalentscheid für den Kreis Kusel


Der Vorlesewettbewerb des deutschen Buchhandels wird bereits seit 1959 veranstaltet. Wieder haben sich lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt. Trotz Corona-Pandemie wurden im vergangenen Herbst in vielen deutschen Schulen die besten Vorleserinnen und Vorleser gewählt.

Am Donnerstag, dem 25.02.2021 traten im Wettbewerb für den Regionalentscheid des Landkreises Kusel die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit einer digitalen Videoaufnahme gegeneinander an – diesmal mit nur einem vorbereiteten Text. Angemeldet waren Schülerinnen und Schüler der RS+ Altenglan, der IGS Schöneberg-Waldmohr und der gemeinsamen Orientierungsstufe von Siebenpfeiffer-Gymnasium und RS+ Kusel.

Die dreiköpfige Jury hatte nun die Aufgabe, die Videovorträge der Teilnehmenden auszuwerten. Juroren waren Stefanie v. Mosig, Inhaberin der Buchhandlung Wolf Kusel, Claudia Schramm, Leiterin der Kreis- und Stadtbücherei, und Gastgeber Oliver Klaßen, Leiter der Mediothek am Siebenpfeiffer-Gymnasium.

Mit ihrem natürlich gestalteten und sicheren Vortrag setzte Klara Brassel von der GOS Kusel sich letztendlich gegen die anderen Mitbewerberinnen und Mitbewerber durch. Dennoch muss auch diesen ein großes Kompliment für ihren Einsatz und ihre Motivation machen.

Alle Teilnehmenden Schülerinnen bekamen eine Urkunde des Börsenvereins des deutschen Buchhandels und ein Buchgeschenk – aufgrund der Umstände diesmal per Post.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die nächste Runde im Bezirksentscheid, Klara!

Der aktuelle Stand des Vorlesewettbewerbs sowie alle Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

Oliver Klaßen