16.12.2020
Kategorie: Religion und Ethik, Startseite
Von: Maya Rahm und Pauline Weigel/eingestellt von S. Jaqui

Videokonferenz mit Lama Samten


Bereits im vergangenen Monat traf sich ein Religionskurs der zehnten Klasse per Videochat mit dem buddhistischen Mönch, Lama Samten. Nun durften auch die Schülerinnen und Schüler aus unserem evangelischen Religionskurs der MSS 12 am 2. und 9. Dezember 2020 mit Lama Samten Bekanntschaft machen.

Die zuvor im Unterricht geäußerten Impulse und Anregungen wurden in Fragen verfasst, um sich in der anstehenden Konferenz tüchtig austauschen zu können. Diese beschränkten sich weitestgehend auf die Rationalität des Buddhismus und des Christentums, die Kompatibilität beider Glaubensrichtungen sowie auf die persönlichen Erfahrungen und Ziele des Mönchs. Der trotz technischer Probleme gelungene Einstig von Lama Samten bezog sich auf seine Kindheit bis hin zu seinem aktuellen Leben. Unsere bislang ungeklärten Fragen beantwortete er mit großem Interesse und in angemessener Ausführlichkeit. Da das Gespräch mit Lama Samten im Kurs ausgezeichnet ankam, verabredeten wir uns für eine weitere Konferenz in der darauffolgenden Woche.

Die Meditation, die jeweils den Schlusspunkt der Videokonferenzen bildete, war ein ausgesprochen passender Ausklang der Unterhaltung. Durch die Treffen mit Lama Samten bot sich uns die Möglichkeit, den Buddhismus auf einer ganz neuen und außerordentlich spannenden Ebene kennenzulernen. Wir erfuhren außerdem, dass Lama Samten sich seit mehreren Jahren dem Projekt „Waisenkinder-Schule“ widmet. Er ist Botschafter der Kinder, die ohne dieses soziale Projekt keine Chance hätten, an Bildung zu gelangen und kein würdiges Leben führen könnten. Außerdem setzt er sich zusammen mit dem Himalaya-Haus e.V. in einer Vielzahl unterschiedlichster Vorhaben für die Förderung, Unterstützung und Entwicklung bedürftiger Menschen des Himalaya ein. Diese gemeinnützigen Aktionen und Unternehmungen von Lama Samten mit dem Himalaya-Haus e.V. sind immer auf Spenden angewiesen und freuen sich darüber. http://himalayahaus.de/spenden/

Im Rahmen unseres Grundkurses gibt es bereits erste Überlegungen, wie wir diese Projekte mit einer Spendenaktion unterstützen können.

Wir bedanken uns im Namen des gesamten Kurses recht herzlich bei Lama Samten sowie auch bei unserem Religionslehrer, Torben Burkart, für die neuen und inspirierenden Erfahrungen und Berührungspunkte mit dem Buddhismus.

Maya Rahm und Pauline Weigel