03.05.2018
Kategorie: Deutsch, Siebenpfeiffer-Tage, Presseschau, Startseite
Von: eingestellt von S. Jaqui

„Ich schenk Dir eine Geschichte“


Buchhandlung Wolf hatte SchülerInnen zu Gast Kusel.

Der 23. April wurde von der UNESCO zum „Welttag des Buches“ ausgerufen. Die Kuseler Buchhandlung Wolf nimmt das ständig zum Anlass, Schülerinnen und Schüler in der Kreisstadt zu einem Besuch in ihre Räume einzuladen.

Vorab erläuterte Stefanie von Mosig den Schülern den Sinn des „Welttag des Buches“ und wies auf die Bedeutung des Lesens, das ein unverzichtbarer Bestandteil der Bildung ist.

Danach wurden die Gäste zu einer Schnitzeljagd durch die Buchhandlung eingeladen. Dabei konnten sie an verschiedenen Stationen Rätsel lösen.

Der Welttag des Buches, zugleich auch Todestag von Shakespeare und Cervantes, soll auf die Bedeutung des Buches in der Informationsgesellschaft hinweisen.

Seit über 20 Jahren wird in Deutschland am Welttag des Buches an Schülerinnen und Schüler ein Buch geschenkt, um Freude am Lesen und dem Medium Buch zu vermitteln.

„Ein früher und zwangloser Zugang zum Buch erhöht später die Bildungs-Chancen“, sagte Stefanie von Mosig.

Alle Schüler, die an diesem Tag die Buchhandlung Wolf besuchten, erhielten als Geschenk das Buch „Ich schenk dir eine Geschichte“, das auch einen 30-seitigen Bilderteil mit Comics enthält. (hc)

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Wochenblattes)

Quelle

Ausgabe SÜWE - Wochenblatt Kusel - Nr. 69
Datum Donnerstag, den 3. Mai 2018
Seite 30