19.03.2018
Kategorie: Startseite, Presseschau
Von: Fotos von Frau Feuchtner/eingestellt von S. Jaqui

„Wie Ebbe und Flut“


KUSEL: 70 Abiturienten des Siebenpfeiffer-Gymnasiums erhalten ihre Abschlusszeugnisse – 21-mal Einser-Schnitt laut Schulleiterin eine ganz besonder Leistung

von Daniel Bonenberger

Gut gefüllt waren die Ränge am Freitagnachmittag, als 70 Abiturienten des Kuseler Siebenpfeiffer-Gymnasiums in der Fritz-Wunderlich-Halle ihre Abschlusszeugnisse überreicht bekamen. In zahlreichen emotionalen Ansprachen blickten Schüler wie Lehrer dankbar auf die gemeinsame Zeit zurück.

Dass von den 70 Abiturienten gleich 21 einen Einser-Schnitt erreicht hätten, das sei schon eine ganz besondere Leistung, betonte die Direktorin des Siebenpfeiffer-Gymnasiums, Angelika Gröneveld-Olthoff. Sie appellierte an die Absolventen, die Werte der Schule – etwa den Kampf gegen Rassismus und für Demokratie – auch weiterhin hochzuhalten. Landrat Otto Rubly sprach von einer Zäsur, die das bestandene Abitur für die Schüler bedeute. Er hoffe, dass sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Schulzeit zurückblickten. „Ich weiß, von dem Lehrstoff der Schule habt ihr bereits vieles wieder verlernt und vergessen – ich kann euch aber versichern, das wird euch euer ganzes Leben so gehen“, gab er ihnen lachend mit auf den Weg. Viel wichtiger sei die Lebenserfahrung, die sie in der Schule haben sammeln können.Nahtlos schloss sich thematisch der Männerchor an Rublys Rede an – mit einem Lied über Abschied und den Aufbruch ins Neue. Tief, kraftvoll und fast melancholisch wirkte das Seemannslied, das sich dennoch um Hoffnung auf das Kommende und die Freiheit drehte.

Schülersprecher Jil Biedinger, Clara Seyler und Philipp Pfleger erinnerten die Abiturienten daran, welch großen Schritt diese in ihrem Leben nun erfolgreich gemeistert haben und wie plötzlich die gemeinsame Zeit nun doch zu Ende geht: „Das Abitur ist wie Ebbe und Flut am Meer. Man weiß, dass es kommt und ist doch überrascht, wenn es da ist. Es überrollt einen, und man kann sich nicht dagegen wehren – man kann nur versuchen zu schwimmen. Das habt ihr getan.“

Nach der Übergabe der Abiturzeugnisse und zahlreicher Auszeichnungen für besondere schulische und nicht schulische Leistungen warfen die Lehrer Ulrich Reh und Elfi Zimmer einen Blick zurück. In einer humoristisch gehaltenen gereimten Rede erinnerten sie an Ausflüge nach St. Peter-Ording, den Landtagsbesuch in Mainz sowie Reisen nach Rom, Straßburg, Barcelona und Berlin.

Auch musikalisch wurde den Zuschauern einiges geboten. Überzeugen konnten der Musikkurs der 13. Klassenstufe mit „Stand by me“ von Ben King sowie erneut der Männerchor mit „Kumbaya my Lord“ mit einem tollen Solo von Philip Arnold. Den Abschluss machte Laura Schmidt, die mit ihrer gefühlvollen, variablen und kraftvollen Stimme das Publikum mit „Son of a Preacher Man“ von Aretha Franklin zum Toben brachte. Schon zu Beginn der Veranstaltung hatten Big Band und Männerchor für Stimmung gesorgt. Begleitet von Schlagzeug, Saxofonen und Trompeten der Big Band hatten die Solosänger Laura Schmidt, Philipp Arnold und Lene Blättner mit Aretha Franklins „Respect“ die Gäste begeistert.

Ausgezeichnete Schüler

Lars Rumpf (Deutsche Gesellschaft für Philosophie und Ethik, Leistungen in Ethik), Charmaine Utzig (Scheffelbund, Leistungen in Deutsch), Joana Hilgert, Laura Zimmer, Geraldine Arf, Luisa Müller (Leistungen in Englisch), Charmaine Utzig (Philologenverband), Geraldine Arf (Leistungen in Biologie), Michelle Henn (Gesellschaft deutscher Chemiker, Leistungen in Chemie), Lars Rumpf, Tim Deltuvas, Lea Brenneiser, Kati Michèle Kaiser, Charmaine Utzig (Deutsche physikalische Gesellschaft), Lars Rumpf (Stiftung Pfalzmetall, Leistungen in Physik), Lars Rumpf (Deutsche Mathematiker-Vereinigung, Leistungen in Mathematik), Lene Blättner, Laura Schmidt (Landesmusikrat, Leistungen in Musik), Lea Brenneiser (Landessportbund, Leistungen in Sport), Inarah Maxine (Förderverein, Mitwirkung Schulkonzert, Turn-AG, Cheerleading-AG, soziales Engagement), Luca Frey (Volksbank Glan-Münchweiler, Leistungen in Informatik), Laura Zimmer (Lions Club), Christina Wischu (Rotary Club, besondere schulische Leistungen und soziales Engagement in der Schulgemeinschaft), Torben Lutzke (Land Rheinland-Pfalz, besonderes Engagement und vorbildliche Haltung in der Schule), Charmaine Utzig, Geraldine Arf, Lars Rumpf, Luisa Müller (Kreissparkasse Kusel, vier beste Abiturienten), Charmaine Utzig (Ehrengabe des Landkreises, bestes Abitur), Charmaine Utzig, Geraldine Arf (Studienstiftung des deutschen Volkes, Vorschlag für das Auswahlverfahren), Jessica Luks (Siebenpfeiffer-Stiftung, Engagement im Sinne Siebenpfeiffers)
Die Abiturienten

Vanessa Agné, Geraldine Arf, Philipp Arnold, Jana Balzer, Lisa Marie Berg, Cora Tamara Berghänel, Jannis Bischoff, Lene Blättner, Luisa Bollmann, Lea Brenneiser, Aline Christoffel, Tim Deltuvas, Tina Deltuvas, Paula Dornberger, Julia Dresch, Saskia Ehlert, Marvin Emrich, Yannik Faus, Marco Feick, Tim Freiberger, Luca Frey, Benedikt Habermann, Anne-Caroline Heinz, Michelle Henn, Janosch Peter Herrmann, Joana-Lorina Hilgert, Maria Ibrahim, Anna Franziska Jung Kati Michèle Kaiser, Laura Klinck, Luca Leon Kollitz, Lara Korb, Marcel Kreutz, Maximilian Kreutz, Marie Luise Liebel, Niklas Look, Jessica Luks, Torben Lutzke, Sarah Maurer, Mara Mildenberger, Luisa Müller, Marc Müller, Maximilian Neukirch, Sophia Pfaff, Lara Zoe Pfeiffer, Lenni Pfeiffer, Lena Pontes, Alena Rech, Anneliese Rech, Felix Roth, Lars Rumpf, Marius Scheidemann, Lisa Schepanski, Laura Schmidt, Dustin Schneider, Jan Schöfer, Inarah-Maxine Schön, Michelle Schultheiß Lea Sophie Schwab, Anna-Lena Seeber, Philip Simon, Noemi Stagnitto, Anna-Lena Theiß, Charmaine Utzig, Stefanie Wagner, Annalena Weingarth, Christina Winschu, Simon Wölflinger, Leah Klara-Maria Würtemberger, Laura Zimmer

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz)

Für die letzten neun Fotos geht ein herzliches Dankeschön an Frau Feuchtner!

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz Westricher Rundschau - Nr. 66
Datum Montag, den 19. März 2018
Seite 19