23.11.2016
Kategorie: Religion und Ethik, Startseite, Fahrtenberichte
Von: Ulrich Reh/eingestellt von S. Jaqui

Gedenkstättenfahrt 2016


Zum 15. Mal fand vom 14. – 17. 11. 2016 die Gedenkstättenfahrt in Kooperation mit der Ev. Jugendzentrale Kusel nach Nürnberg, München und Dachau statt. Eine Reise zurück in die Geschichte des Nationalsozialismus, die zugleich sensibilisiert für aktuelle politisch – gesellschaftliche Fragen und Veränderungen in der Welt.

„Die Vorbereitungen im Unterricht (9. Klasse: Thema: Ev. Kirche im National-sozialismus) waren schon sehr anschaulich und informativ. Durch die Fahrt konnte man sich aber alles nochmals besser vorstellen und hat nochmal mehr Informationen durch Infozentren vor Ort usw. bekommen“.

„Die Gedenkstättenfahrt hat dazu inspiriert, mich mehr mit dem Thema Nationalsozialismus zu beschäftigen. In den vier Tagen haben wir sehr viele Informationen bekommen, aber es wurde dennoch immer so gestaltet, dass es nicht langweilig wurde. Wir hatten zwar nicht viel Freizeit, aber es war genügend, um nochmal über das Geschehene nachzudenken.“

„Ich fand die Gedenkstättenfahrt sehr interessant. Es war gut, dass die 10. Klassen über die deutsche Geschichte informiert wurden. Gut dabei war, dass man die Orte, an welchen sich alles abspielte, mit eigenen Augen sehen konnte und betreten durfte. Ich empfehle jedem, diese Fahrt auch zu machen.“

So drei Kommentare von Schüler/innen der insgesamt 41 teilnehmenden Jugendlichen. Eine Fahrt, die bereits 571 Schüler/innen der Schule erlebt haben.