15.06.2022
Kategorie: Erdkunde, Startseite, Siebenpfeiffer-Tage
Von: Klaus Blasko/eingestellt von S. Jaqui

3. Siebenpfeiffer-Tag 7. Klassen: Eifelexkursion im Fach Erdkunde


Nach der Corona-Pause konnte die Exkursion der 7. Klassen um das Thema Vulkanismus in der Eifel endlich wieder stattfinden.  Und das, obwohl einer der beiden Exkursionsführer noch von dem Coronavirus heimgesucht wurde, konnten wir doch noch in die Eifel starten.

Unser Ziel Strohn in der Eifel war gegen 9.30 Uhr erreicht und nach der Gruppeneinteilung machten sich die eine Gruppe auf den Weg das Vulkanmuseum zu erkunden, um alles Wissenswerte über den Eifler Vulkanismus zu erfahren. Die andere Gruppe wurde zeitgleich von unserem Vulkanexperten Karl durch die Strohner Schweiz geführt, in der man die Zeugnisse des Vulkanismus erleben konnte. Wir konnten den längster Lavastrom der Eifel, die Auswurfprodukte der Vulkane, die Strohner Bombe, den Watgesberg und das Sprinkler Maar erfahren sowie die Schlucht, die die Alf geschaffen hat, indem sie sich im Laufe der Zeit in den Untergrund geschnitten hat. 

Mittags  wurden dann die Gruppen getauscht, damit alle das Naturerlebnis mit eigenen Augen betrachten konnten.

Zum Abschluss der Fahrt besuchten wir noch das Pulvermaar, welches als Bilderbuchmaar gilt und den Tag so mit einer schönen Impression abschloss.