26.12.2015
Kategorie: Startseite, Religion und Ethik
Von: U. Reh | eingestellt v. M. Uhl

Auf dem Weg


So wie viele Flüchtlinge heutzutage auf dem Weg sind, waren es vor 2000 Jahren auch Maria und Josef mit dem kleinen Jesus – aus Angst vor König Herodes. Unsicherheiten, Ängste und viele Fragen, die in einer solchen Situation entstehen, waren ein Grundgedanke der diesjährigen Adventsandachten. Weihnachten, so die frohe Botschaft, will daran erinnern, dass allen Menschen, egal ob auf der Flucht oder in Sicherheit lebend, das Licht der Heiligen Nacht leuchtet. 809 Schülerinnen und Schüler nahmen an den 11 Adventsandachten teil und ließen eine Kollekte von 410, 72 € dem Diakonischen Werk für die Flüchtlingsarbeit zukommen. U. Reh und das Team der MSS 13