Bundeswettbewerb Informatik

Der Bundeswettbewerb Informatik ist ein seit 1980 jährlich durchgeführter bundesweiter Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler, der das Interesse an der Informatik wecken und anwendungsbezogenes Denken fördern möchte.

In drei Runden werden schließlich fünf bis sieben Bundessieger und fünf bis sieben weitere Preisträger ermittelt. Die Bundessieger werden in der Regel ohne besonderes Aufnahmeverfahren in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Weiterhin werden Geld- und Sachpreise vergeben.

Wichtige Daten auf einen Blick:

Wann: Beginn der ersten Runde: jedes Jahr im September.

Wer: Interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 9-13 - insbesondere aus unseren Informatik-Kursen. Teilnahmeinformationen werden rechtzeitig in allen Informatik-Kursen verteilt.

Webseite: http://www.bundeswettbewerb-informatik.de/