20.04.2018
Kategorie: Mathematik, Wettbewerbe, Startseite, Presseschau
Von: eingestellt von S. Jaqui

Auch Mathe kann Spaß machen


Winnweiler: Siebenpfeiffer-Gymnasium Kusel holt zwei Preise bei Wettbewerb

Von Dieter Kaffenberger
 

Rund 300 Schülerinnen und Schüler waren am Mittwochvormittag in das Festhaus in Winnweiler gekommen, um sich für ihre Leistungen im Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ (MoG) auszeichnen zu lassen. Auch das Siebenpfeiffer-Gymnasium Kusel war dabei.

Die Teilnehmer der 23. Auflage dieser Veranstaltung wurden von der Wettbewerbsleiterin, Studiendirektorin Gabriele Lapport vom Hohenstaufen-Gymnasium in Kaiserslautern, begrüßt und durch das Programm der knapp dreistündigen Veranstaltung geführt. Lapport skizzierte den besonderen Charakter des Wettbewerbs und die erfreulich positive Entwicklung, die er seit 29 Jahren genommen habe. Von entscheidender Bedeutung für ein gutes Abschneiden sei der Teamgeist.Als Vertreter des MoG-Fördervereins gratulierte Edgar Römelt. Er betonte, dass vor allem wegen seiner besonderen Arbeitsformen der Wettbewerb auch etwas Besonderes in der Schullandschaft darstelle. Er bringe zwar eine gewisse Störung des Schulalltags mit sich, dies werde aber bei weitem aufgewogen durch die motivierende Wirkung sowie die Erprobung besonderer Arbeitsformen.

Bis zu diesem Zeitpunkt war zwar allen anwesenden Schülerinnen und Schülern klar, dass sie zu den Preisträgern gehörten, aber die Platzierungen waren noch nicht bekannt. Gabriele Lapport rief die Klassen und Kurse auf die Bühne. Jede Gruppe bekam eine Urkunde und einen Geldpreis, der von der Volksbank Kaiserslautern Westpfalz gespendet und von Bernd Port überreicht wurde.

Der Sonderpreis für den besten Grundkurs ging an das Siebenpfeiffer-Gymnasium nach Kusel. Er belegte hinter zehn Leistungskursen den elften Platz. Bei den Preisträgern der MSS-11-Kurse belegten den fünften Platz gemeinsam das Siebenpfeiffer-Gymnasium Kusel und das Gymnasium an der Heinzenwies in Idar-Oberstein.

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz)

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz Westricher Rundschau - Nr. 92
Datum Freitag, den 20. April 2018
Seite 18