28.12.2016
Kategorie: Startseite, Presseschau
Von: eingestellt von S. Jaqui

Abiturienten spenden für krebskranke Kinder


Kusel: Mehr als 900 Euro aus Kasse der Jahrgangsstufe

Der Abiturjahrgang 2016 des Siebenpfeiffer-Gymnasiums Kusel hat ein Herz für andere und spendet übrig gebliebenes Geld aus der Stufenkasse an die „Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland“. Etwas mehr als 900 Euro übergaben die Abiturienten des Siebenpfeiffer-Gymnasiums jetzt an die Initiative.

„Wir haben uns gesagt: ,Nach dem Abi kommen wir wohl sowieso nicht mehr alle zusammen – dann können wir mit dem restlichen Geld auch was Gutes tun’“, erklärt Jule Decker, neben Clara Berg, Eric Burger und Janneken Emrich eine von vier Kassenwarten des Abiturjahrgangs, im Gespräch mit der RHEINPFALZ. Auch die beiden Schülersprecher Anke Nagel und Yannik Emrich seien sehr engagiert gewesen. Bei einer Abstimmung entschieden sich die Schüler „mit großer Mehrheit“ für eine Verwendung des Geldes in der Kinderkrebshilfe.„Und da bot sich der Verein in Homburg an“, erklärt Decker. Dort habe man sich über die Spende sehr gefreut: „Das Geld ist dort definitiv gut aufgehoben – es soll entweder für kleine Weihnachtsgeschenke und/oder therapeutische Anwendungen für die Kinder verwendet werden.“ dbu

veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz

 

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz - Westricher Rundschau - Nr. 302
Datum Mittwoch, den 28. Dezember 2016
Seite 15