04.05.2017
Kategorie: Musik, Presseschau, Startseite
Von: eingestellt von S. Jaqui

Probier’s mal mit Gemütlichkeit


Mitreißender Musik- und Showabend des Siebenpfeiffer-Gymnasiums

Kusel. Musikfreunde, Eltern und Großeltern haben einmal pro Jahr die Möglichkeit, sich von dem Gelernten im Bereich Musik am Siebenpfeiffer-Gymnasium zu überzeugen. Dann stellt sich die Schule mit einem mehr als zweistündigen Programm in der Fritz-Wunderlich-Halle vor und rund 300 Schülerinnen und Schüler zeigen, dass sie mit Spaß an die Musik herangehen.

Unter Leitung von Hendrik Gesner wurde den Gästen ein mitreißendes, straff einstudiertes Programm serviert, an dem sich professionelle Veranstalter ein Stückweit orientieren können.

Tradition hat der Auftakt mit der BigBand, die mit „I feel good“ und „Probier’s mal mit Gemütlichkeit“ die ersten Akzente setzte.

Dem wollte natürlich die Bläserklasse 5 nicht nachstehen und stieg mit „Surfin’ USA“, „Mickey mouse march“ in das Programm ein.

Für’s Auge gab es mit dem „Thriller“ eine Cheerleader-Vorführung, die von der BigBand begleitet wurde.

„Hakuna matata“von Elton John und „The lion sleeps tonight“ hatte der Chor auf Lager.

Nordisch wurde es beim zweiten Auftritt der BigBand, als es „Hey, hey, Wickie“ hieß.

Vor „Schreckensbilder“ blieben die Gäste auch nicht verschont, als eine Gruppe von Schülern ein darstellendes Spiel vorführten.

Mit „Enter Sandman“ ließ es die Rockband metallisch angehen und ruckzuck war die Tanzfläche mit jungen Leuten gefüllt.

Der Musikkurs 12 präsentierte „Lach- und Sachgeschichten“, darunter die „Sendung mit der Maus“.

Das „Quer/Strich“-Ensemble hatte wieder einmal die Aufgabe übernommen, die Gäste mit „Like ice in the sunshine“ in die Pause zu geleiten.

Teil II des Programms fügte sich übergangslos an. Die Bigband Zwo zeigte mit „Meet the Flintsones“ und „Hot chocolade“, dass sie durchaus auf den Spuren der BigBand wandeln kann.

„Außerirdisch“ wurde es beim Medley der Turn-AG und die Tanzgruppe MSS 12 verwandelte die Halle in ein „High-School-Musical-Kusel“.

Mit drei unterschiedlichen Beiträgen überzeugte die Bläserklasse 6, als sie „The Simpsons“, „Ghostbusters“ und „Rock around the clock“ auf’s Parkett brachte.

„Daumenkino“ war ein sehenswerter Beitrag der Klassen 8a und 8b. Bigband, Rockband und das„Quer/Strich“-Ensemble rundeten den zweiten Teil ab, bevor zum Finale mit „Jambo Bwana“ der Chor mit der Stomp-Gruppe und die Bigband mit „Minnie, tho moocher“ und einer Zugabe aufhorchen ließen, bevor der „Musikalische Kehraus“ den Schlussakkord setzte (hc)

 

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Wochenblattes)

Quelle

Ausgabe SÜWE - Wochenblatt Kusel - Nr. 69
Datum Donnerstag, den 4. Mai 2017
Seite 24