30.03.2017
Kategorie: Presseschau, Startseite
Von: eingestellt von S. Jaqui

20 Abiturienten mit der Note Eins vor dem Komma


Siebenpfeiffer-Gymnasium verabschiedet Abiturientenjahrgang Von Horst Cloß 

Kusel. „On top of the world“, mit diesem Song eröffneten die Grundkurse Musik die Abiturfeier am Siebenpfeiffer-Gymnasium am letzten Freitag in der Fritz-Wunderlich-Halle. 66 Abiturientinnen und Abiturienten konnten ihr begehrtes Reifezeugnis, für das sie in der Regel neun Jahre mit großer Intension die Schulbank drückten, in Empfang nehmen.

Oberstudiendirektorin Angelika Gröneveld-Olthoff drückte ihre Freude darüber aus, dass es dem Gymnasium erneut gelungen ist, eine so große Abiturklasse mit dem Abi-Zeugnis auszustatten. Worte zum Abitur sprachen Oberstudienrätin Sabin Klaßen und Ulrich Reh.

Glückwünsche zum bestandenen Abitur und Ratschläge für die weitere Zukunft sprachen Ulrike Nagel für den Schulträger und Schulelternsprecher Achim Seyler. „Die Welt ist klein, aber Sie sind groß“, damit machte die Vertreterin des Landrates den Abiturienten und Abiturientinnen Mut für die Zukunft. Achim Seyler erinnerte an seine eigene Abiturzeit. Humorvoll und entspannt richteten Jessica Luks, Niklas Look und Lea Brenneiser für die Schülervertretung Grußworte an Abiturienten, Lehrer und Gäste der Feier.

Die Sonderpreise für besondere Leistungen überreichten Schulleiterin Angelika Gröneveld-Olthoff, Studiendirektorin Karin Küfer und VertreterInnen der stiftenden Organisationen.

Einen Rückblick auf die gemeinsame Schulzeit, verbunden mit einem Dank an LehrerInnen, Eltern und Schulträger hielten für die Abiturientinnen und Abiturienten Pauline Becker und Paul Königstein.

Mit „Fields of gold“ leiteten Naemi Friesen, Katrin Meier, Nico Rupprecht, Lukas Müller, Lukas Feick und Eric Harrison zum Sekt umtrunk über.

Besondere Auszeichnungen erhielten:

Katrin Meier für sehr gute Leistungen in Ethik, (Urkunde von der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und Ethik);

Alisa Ortlepp für sehr gute Leistungen in Deutsch (Buch und Urkunde vom Scheffelbund);

Clara Schirmeister und Katrin Meier für hervorragende Leistungen in Englisch (Buch vom FB Englisch);

Paula Hauter für sehr gute Leistungen in Erdkunde( Verband der Sch. Geographen);

Dennis Herner für sehr gute Leistungen (Buch und Urkunde) vom Philologenverband);

Clara Schirmeister für sehr gute Leistungen in Chemie (Buch und Urkunde der Gesellschaft Dt. Chemiker);

Lukas Müller, Lukas Barakofsky und Jannik Biehl für sehr gute Leistungen in Physik (Buch und Mitgliedschaft) durch die Deutsche Physikalische Gesellschaft)

Lukas Barakofsky für sehr gute Leistungen in Physik (Buchpreis der Stiftung Pfalz Metall);

Lukas Müller für sehr gute Leistungen in Mathematik (Buch, Urkunde und Mitgliedschaft der Dt. Mathematiker-Vereinigung), außerdem für besondere Leistungen im Fach Musik (Urkunde und Büchergutschein vom Landesmusikrat Rheinland-Pfalz;

Benita Braun für sehr gute Leistungen im Sport (Urkunde und Medaille vom Landessportbund);

Ann-Kathrin Linn, Nane Scheidt und Marcel Bader für die Herstellung des Siebenpfeiffer-Trickfilms (Bücher-Gutscheine) vom Förderverein;

Jan-Paul Blum für gute Leistungen in Informatik (Buchpreis von der Volksbank Glan-Münchweiler);

Clara Schirmeister für Fremdsprachen in Verbindung mit Austausch (Büchergutschein des Lions-Clubs);

Dennis Herner für besondere schulische Leistungen und Engagement für die Mitschüler (Urkunde und „Bares“ vom Rotary-Club Kusel);

Naemi Friesen für das Projekt „Schüler helfen Schülern“ (Buch des Landkreises);

Anne Göhring für Engagement im Sinne Siebenpfeiffers durch die Stiftung;

Lukas Müller, Alisa Ortlepp und Clara Schirmeister (Auszeichnung der drei Besten durch die Kreissparkasse);

Micha Frey für besonderes Engagement und vorbildliche Haltung in der Schule (Buchpreis des Ministeriums).

Die 20 Besten:

Lukas Müller und Alisa Ortlepp (je Note 1,2); Clara Schirmeister (1,3); Jan-Paul Blum, Dennis Herner und Jennifer Schwarz (je 1,4); Lukas Barakofsky, Jule Urschel, Nane Scheidt und Tim Kleber (je 1,6); Benita Braun, Almut Hesch und Jannik Biehl (je 1,7); Alena Struppel, Paula Hauter (je 1,8); Jens Gospodarek, Jochen Semek, Merle Weißmann, Katrin Meier und Clara Mohr (je 1,9).

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung der Rheinpfalz)

Quelle

Ausgabe SÜWE - Wochenblatt Kusel - Nr. 50
Datum Donnerstag, den 30. März 2017
Seite 08