23.08.2020
Kategorie: Startseite
Von: P. Rheinheimer | eingestellt von M. Schneider

P7: Guthabenkarte(Schülerausweis), Umweltschutz und Nachhaltigkeit


Liebe Schüler/innen, liebe Eltern,

liebe Lehrkräfte, liebe Mitarbeiter/innen,

die erste Woche ist vorbei und war sehr anstrengend, aber toll.

Vielen Dank, dass ihr den Kiosk so gut angenommen habt und mir so viele positive Rückmeldungen gegeben habt.

Bitte sagt mir immer Bescheid, falls euch einmal etwas nicht schmeckt, euch etwas stört oder ihr Wünsche habt.

Ich bin gerne zu einem persönlichen Gespräch bereit.


>> Info zur Guthabenkarte (Schülerausweis)

Leider war es in der ersten Woche noch nicht möglich, das Guthabenkartensystem zu nutzen, das wird sich ab Montag 24.08.2020 ändern.

Es werden 2 Fenster geöffnet; das zweite Fester soll ab Montag, 31.08.2020 ausschließlich für Kartenzahlung genutzt werden. In der kommenden Woche könnt ihr dort aber auch noch bar zahlen. Am ersten Fenster ist wie bisher auch weiterhin nur Barzahlung möglich.

Die Schülerausweise, die als Guthabenkarten genutzt werden, können VOR oder NACH der Schule (natürlich auch in Freistunden) aufgeladen werden, leider NICHT während der Pausenzeiten.

Dies ist aus zeitlichen Gründen in der Pause nicht machbar.


>> Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Wie ihr bereits wisst, ist mir Umweltschutz und Nachhaltigkeit sehr wichtig.

In der ersten Woche habe ich festgestellt, dass es leider nicht möglich ist, komplett auf Einwegverpackungen zu verzichten. Gerade aktuell in der Corona Situation ist dies alleine schon aus hygienischen Gründen nicht möglich.

Um meiner Linie trotzdem treu zu bleiben, habe ich meine Einwegartikel aus nachhaltigen Rohstoffen gewählt, welche unsere Umwelt und Natur nicht zusätzlich belasten.

Die Gabel, Löffel und Teller sind aus Zuckerrohr und somit aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt und kompostierbar.

Die Slush-Eis-Becher und Halme sind aus PLA (Polylactid), einem Bio-Kunststoff gefertigt, welcher aus natürlichen und nachwachsenden Rohstoffen (z.B. Mais) gewonnen wird.

Sie sind zu 100% kompostierbar.

Abschließend habe ich noch eine große Bitte an alle: Werft die Sachen nicht einfach auf den Schulhof oder in die Hecken, sondern entsorgt sie in den aufgestellten Mülleimern.

Falls dies nicht klappen sollte, werde ich im nächsten Jahr leider auch auf diese Einwegartikel Pfand nehmen müssen. Aber erstmal vertraue ich darauf, dass ihr das hinbekommt!

Ich freue mich sehr auf die Zeit mich euch.

Euer Patrick