09.02.2020
Kategorie: Startseite, Wichtig

Sturmtief Sabine: Sicherheit geht immer vor


"Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden grundsätzlich die Erziehungsberechtigten am Morgen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist. Volljährige Schülerinnen und Schüler entscheiden dies selbst. Im Fall des Fernbleibens muss die Schule informiert werden.

Die Sicherheit geht immer vor, deshalb sollten Eltern sich ständig über die aktuellen Straßen- und Witterungsverhältnisse informieren und dann abwägend entscheiden."

Laut Webseite des Bildungsministeriums RLP, Stand 10.02. um 6:00 Uhr

Wir haben weder von der Schulaufsichtbehörde (ADD) noch vom für die Schülerbeförderung zuständigen Träger (Kreisverwaltung Kusel) Informationen erhalten, dass eine Gefahrenabwehrsituation in unserem Schuleinzugsbereich vorherrscht.

Somit findet der Unterricht heute regulär statt.