30.05.2019
Kategorie: Deutsch, Wettbewerbe, Startseite
Von: Bärbel Theiß/eingestellt von S. Jaqui

Erfolgreiche Teilnahme an den Donnersberger Literaturtagen


Seit 2007 finden im zweijährigen Turnus im Rahmen des Kultursommers die Donnersberger Literaturtage statt. Ziel dieser Veranstaltungsreihe, die sich an an Konzept der „Rheinland-Pfälzischen Literaturtage" anlehnt und in diesem Jahr noch bis Ende Juni andauert, ist es, die Region um den Donnersberg mit Lesungen namhafter regionaler und national renommierter Autoren zu einer rheinland-pfälzischen Literaturbühne zu erheben, aber hauptsächlich auch Schüler*innen zum Schreiben zu animieren oder darin zu bestärken. So ist das Herzstück der Donnersberger Literaturtage der unter der Schirmherrschaft des rheinland-pfälzischen Kultusministers stehende Wettbewerb um den Susanne-Faschon-Preis.

Das Thema lautete 2019 „Ankommen“. 83 Schüler*innen aus der Pfalz und erstmalig aus Rheinhessen haben sich mit ihrem Prosatext oder Gedicht der Jury gestellt. Paula Martin aus der 10b erzielte als jüngste Teilnehmerin in dem vorwiegend für die Oberstufe gedachten Wettbewerb mit ihrer Kurzgeschichte „Ankommen?!?“ einen herausragenden zwölften Platz und ihre Mitschülerin Jessica Kohl las bei der Preisverleihung an der IGS in Eisenberg, bei der die besten Arbeiten öffentlich präsentiert wurden. Ihre Arbeit wird mit denen der anderen Preisträger in einer Anthologie veröffentlicht werden.

Herzlichen Glückwunsch!