06.02.2020
Kategorie: Informatik, Startseite, Wettbewerbe, Presseschau
Von: eingestellt von S. Jaqui

Siebenpfeiffer-Gymnasium hat beim Informatikwettbewerb die Nase vorn


Acht erste und zehn zweite Plätze - Schöne Sachpreise

Von Anja Stemler

 
Kusel.

Das Siebenpfeiffer-Gymnasium beteiligte sich mit 645 Schülerinnen und Schülern an Deutschlands größtem Informatikwettbewerb wieder erfolgreich.

Beim Informatik-Biber setzen sich die Teilnehmer mit altersgerechten informatischen Fragestellungen spielerisch auseinander. Das Thema Informatik weckt immer mehr das Interesse der Jugendlichen. Dies zeigt die Rekordteilnahme von 401.737 Schülerinnen und Schüler aus 2.308 Schulen.
Am Tag der Zeugnisausgabe erfolgte die Übergabe der Urkunden und Sachpreise an die GewinnerInnen. Die Koordinatorin des Wettbewerbs, Melanie Cattarius überreichte acht erste Preise, dies sind insgesamt etwa zwei Prozent der Teilnehmer und zehn zweite Preise, insgesamt 4 Prozent der Teilnehmer deutschlandweit.
Gewinner auf dem ersten Platz waren: Adrian Bäcker, Paula Klein, Johannes Klaßen, Levin Fehrenz, Lorenz Buchhold, Lukas Morgenstern, Daniel Kolter und Julian Mosig von Aehrenfeld.
Auf Platz zwei landeten Nina Rink, Vera Zirk, Luis Ferdinand Wittke, Carolina Geib, Sandra Scholz, Josina Höbel, Jana Edinger, Tizian Müller, David Neitsch und Elias Kellmeyer.
Der Informatik-Biber-Wettbewerb steht seit einigen Jahren fest im Programm der Schule.
Marco Schneider, stellvertretender Schulleiter, zeigte sich erfreut, dass bei dieser Teilnahme auch die jüngeren Schülerinnen und Schüler die Nase vorn hatten.

(veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung des Wochenblattes)

Quelle

Ausgabe SÜWE - Wochenblatt Kusel - Nr. 21
Datum Donnerstag, den 6. Februar 2020
Seite 01